Cornales > Cornaceae > Cornus sanguinea

Blüte Home Biotoptyp
Wuchs   Rote Liste

Roter Hartriegel

(Cornus sanguinea)

Strauch
27.05.2016 Seuza
 
Der rote Hartriegel ist in der blattfreien Zeit am leichtesten zu erkennen. Seine Zweige sind oberseits rot gefärbt (Unterseite grünlich). Die Früchte sind angeblich (?) giftig und schmecken nicht gut. Vorkommen: Bei uns v.a. im Auwald, Gebüsche und Laubwälder.
 
21.05.2018 Hasenufer bei Pucking
 
20.03.2005 Pucking.
 
Steinfrüchte, deren Steinkern 2 Samen enthält. Im Dezember haben sich bereits Hefen und andere Pilze in den Früchten breit gemacht. Nur das Exokarp ist rot gefärbt, das fleischige Mesokarp ist grünlich.
 
Dicht unter der Epidermis liegen Zellen, die mit rotem Zellsaft gefüllt sind. Das Exokarp ist übersät mit kleinen Erhebungen, auf denen spindelförmige Haare sitzen. Dazwischen findet man Stomata (Spaltöffnungen).
 
Links: Spaltöffnung. Rechts: Spindelförmiger Haarbildung.
 
Der Glanz der Zweige rührt von der teilweise sehr dicken Cuticula her. Die vielen Korkwarzen (graue Striche) sind mikroskopisch gut beobachtbar. Zweige dieser Dicke sind mit dem Tischmikrotom (mit Rasierklinge) problemlos zu schneiden. Für Längsschnitte empfliehlt sich ein Rasiermesser.
 
 
 
Die Epidermis beitzt eine mächtige (cuticuläre ?) Auflage. In der Nachbarschaft der Bastfasern ist das Gewebe aufgerissen, es sind Hohlräume vorhanden.
 
Große Tracheen, Libriformfasern. Oben quert eine Xylemfaser das Bild.
 
Lenticelle: Ausbruchstelle durch das sekundäre Abschlussgewebe für den Gasaustausch.
 
Radialschnitt
Holz Radialschnitt: Quer zu den vertikal verlaufenden Tracheen und Tracheiden (hier unscharf, mit Tüpfel in der Aufsicht) zieht ein Xylemstrahl mit verdickten, getüpfelten Zellwänden. Die Mittellamelle ist sehr schön zu sehen.
 
Tracheen
Zwei große Tracheen mit Fusionsstellen (Pfeile) und leiterartigen Wandverdickungen. Im oberen Bereich sind Holzparenchymzellen mit getüpfelten Zellwänden zu sehen. Unscharfe Bereiche: Tracheiden und Holzfasern.
 
Zweige, Blätter
Aufnahme: Sommer 1997