Lamiales > Lamiaceae > Glechoma hederacea

Blühzeit Home
Heilpflanze

Gewöhnlicher Gundermann

(Gundelrebe)
(Glechoma hederacea)

Glechoma hederacea
Ein kriechender Hemikryptophyt mit hervorragender vegetativer Vermehrung durch oberirdische und unterirdische Ausläufer. Noch bevor im Frühjahr die Gräser in den die bemoosten Flächen erscheinen, überwuchert bereits der Gundermann die Moose. Außer in Gärten kommt der Gundermann in Auwäldern und unter Gebüschen vor. Der Lippenblütler ist ein Frische- und Nährstoffzeiger. Junge Blätter können als Gewürzkraut verwendet werden. Für Pferde ist der Gundermann stark giftig.
 
Glechoma hederacea
Was den Gundermann zur Heilpflanze macht: Gerbstoffe, ätherisches Öl, organische Säuren und Vitamin C. Das alles soll gegen Magenleiden, Durchfall und Halsschmerzen helfen. Zauberei: Der Gundermann schützt die Kühe vor dem Behexen. Weiters erkennt man jede Hexe, sofern man einen Gundermannkranz trägt.
 
Glechoma hederacea
Aufnahmen: 22.04.2018 Pucking  
 
Glechoma hederacea
 
 
Glechoma hederacea
Kelchzähne ungleich.
17.03.2007 Pucking