Liliales > Melanthiaceae > Paris quadrifolia

Blüte Home Biotoptyp
Wuchs giftig RoteListe

Einbeere

(Paris quadrifolia)  

gesamt
Rhizom-Geophyt mit charakteristischen, grannenförmigen Staubfäden. Die Staubbeutel (Antheren) sitzen knapp unterhalb der Mitte. Bei uns im Auwald blüht die Einbeere bereits ab Mitte April, die Fruchtreife liegt im August. Der Artname "quadrifolia" meint die Vierblättrigkeit. Gift: Saponine. Als Heilpflanze wird sie nicht mehr verwendet und als Homöopathikum kann sie keinen Schaden anrichten.
23.04.2020 Pucking
 
Blüte nah
Aufnahme: 29.04.2017 Traunau bei Traun    
 
Blütenknospe
Aufnahme: 30.03.2007 Pucking.    
 
Standort
Aufnahme: 08.04.2007 Priller-Au in Ach.    
 
Narbe
Aufnahme: 19.04.2008 Pucking    
 
Blüte nah
Aufnahme: 11.05.2008 Pucking    
 
Frucht
Kleine Kinder sollte man darauf aufmerksam machen, dass es sich um keine Heidelbeere handelt. Obwohl die Giftigkeit der Saponine nicht besonders groß ist, können doch für Kinder schlimme Symptome (Schwindel, Bauchschmerzen, Durchfall) auftreten.
Aufnahme: 24.08.2008 Pucking