Ericales > Primulaceae > Lysimachia vulgaris

Home

Gewöhnlicher Gilbweiderich

(Lysimachia vulgaris)

3- bis 4-zählige Laubblattwirtel, 5-zählige Blüten, die Kelchzipfel mit rotbraunem Rand. Wuchshöhe: 50 - 100 cm. Wird auch Rispen-Gilbweiderich genannt. Anstatt Nektar wird von den Blüten Öl angeboten, das von der Wildbiene Macropis europaea gesammelt wird (Düll & Kutzelnigg 2016). Bei uns wird die Pflanze auch Felberer (Felberich) genannt, da seine Blätter an jene von Weiden (Felber) erinnern. Ähnliches gilt für den Blutweiderich.
 
01.07.2020 Pucking
 
Lysimachia vulgaris
 
 
Lysimachia vulgaris
16.06.2007 Traunau bei Pucking
 
Lysimachia vulgaris
Die Exemplare dieses Standortes haben durchwegs 4-zählige Laubblattwirtel.
 
Lysimachia vulgaris
Die Staubfäden sind unten miteinander verwachsen.
 
Lysimachia vulgaris
 
 
Lysimachia vulgaris
24. 07.2012 Brunnwaldmoor