Apiales > Apiaceae > Sanicula europaea

bl Home bt
w hp rl
  indigen  

Sanikel

(Sanicula europaea)

Standort
Der Sanikel oder Heildolde hat ein handförmig geschnittenes Laubblatt, das unterseits stark glänzt. Die Schattenpflanze kommt in krautreichen Wäldern vor und ist ein Lehm- und Basenzeiger. Die Früchte zeigen hakige Stacheln. Der Name Sanikel leitet sich vom lateinischen sanare = heilen ab. Er wurde als Allheilmittel verwendet (Düll & Kutzelnigg 2016). Diverse Kräuterelixiere und homöopathische Mittelchen sind im Handel.
 
Dolde
 
 
Döldchen
17.05.2009 Pucking
 
fruchtend
Hier in Begleitung von Weißwurz, Giersch, Maiglöckchen, Cyclamen und Leberblümchen: Der gesamte Hangwald in Pucking ist eine riesige Kräuter-Apotheke. Hier wächst für jedes Wehwehchen ein Heilkraut, auch ideal für einen gefährlichen Gift-Cocktail.
 
Blätter
 
 
Blattunterseite
 
 
Früchte
24.08.2008 Pucking