Aufnahmeorte > Italien > Stoanerne Mandl

Home

Stoanerne Mandl

Koordinaten: 46°38'9.96"N, 11°18'18.28"E

 
Von Sarnthein gelangt man über eine Straße bis zur Sarner Skihütte (1611 m). Von dort geht eine zunächst asphaltierte Forststraße in westlicher Richtung durch einen Fichtenwald. Nach der Abzweigung links führt ein steiler, aber breiter Weg durch den anschließenden Lärchenwald hinauf zur Auener Alm.
 
Man verlässt den Wald im Bereich der bewirtschafteten Auener Alm (1798 m ).
 
Links vom weiterhin breiten Weg blickt man auf Bürstlingweiden und Alpenrosengebüsch. Der Untergrund besteht aus Bozener Quarzporphyr.
 
Noch bevor man das Auener Joch erreicht, erkennt man den Bergrücken mit den "Stoanernen Mandl", unzähligen Steintürmchen. Manche davon sind sicherlich sehr alt, es werden aber immer wieder neue "Stoamanein" aufgestellt. Leider war an diesem Tag das Wetter zu schlecht, um den Gipfel zu erreichen (Bilder aus dem Oktober 2010 siehe nächste Seite).
 
Wegweiser auf dem Auener Joch. Ja und weil man hier auch nach Hafling marschieren kann, weiden hier oben neben dem Tiroler Graurind auch einige Haflinger Pferde.
 
Blick auf die Sarntaler Alpen im Osten.
Aufnahmen: 27.05.2012

Einige Pflanzen am Weg zum Auener Joch

Pyramiden-Günsel Alpen-Gänsekresse
Bitteres Schaumkraut Bach-Sternmiere
Gold-Fingerkraut Stängelloser Enzian
Zwergbuchs Gewöhnliches Katzenpfötchen
Rostblättrige Alpenrose Mehlprimel
Bürstling Gämsheide
Wacholder Erd-Kratzdistel

 

weiter