Glossata > Pieridae > Colias alfacariensis

Größe Home Rote Liste
     

Hufeisenklee-Gelbling

(Colias alfacariensis)

Männchen und Weibchen
Die Art ist vom Doppelgänger (Colias hyale) fast nicht zu unterscheiden. Die relativ kräftigen orange Flecken auf den Hinterflügeln des Männchens lassen vermuten, dass er sich um C. alfacariensis handelt. Die Raupe frisst fast ausschließlich am Hufeisenklee, der hier am Damm der Traun ziemlich häufig vorkommt, aber im Juli schon längst verblüht ist. Die Falter sitzen hier am Hornklee. Da der Hufeisenklee im Alpenvorland stark gefährdet ist, erklärt dies auch, warum der Falter auf der Vorwarnstufe steht. Hier im Gebiet ist er jedoch ziemlich häufig.
 
Anflug
 
 
Flügelunterseite
 
 
Kopula
Aufnahmen: 15. und 16.07.2021 Pucking