Zimt

(Cinnamomum aromaticum)

Mikroskopische Bilder von Zimtpulver sind unspektakulär. Borkenteile sind nicht vorhanden, nur geschälte Rinde wird vermahlen.
Neben Stücken aus dem Rindenparenchym sind Steinzellen und lange, dünne Bastfasern zu erkennen.
Die Zellen des Rindenparenchyms sind fast rechteckig und enthalten Stärkekörner.
Steinzellen mit Tüpfelkanälen.
Das Lumen der Bastfaser ist in der Mitte als rötliche Linie auszumachen. Links neben der Bastfaser erkennt man ein Bruchstück einer Steinzelle. Die Stärkekörner beginnen im Einbettungswasser zu verkleistern.
Versuch: Verrühre 2 Teelöffel Zimt in 1/8 Liter Wasser und lasse die braune Suspension eine Stunde stehen. Die Flüssigkeit verdickt sich zu einem Kolloid.
Zimtaldehyd ist der hauptsächliche Aromastoff.

zurück