Aufnahmeorte > Italien > Acireale

Home

Acireale

Koordinaten: 37°36'45.56"N, 15° 9'57.01"E

 
 
Kathedrale Maria Santissima Annunziata
 
Mit den Zweigen des Palisadenholzbaumes
 
Basilica dei Santi Pietro e Paolo
 
Basilica Collegiata di San Sebastiano
 
Galathea und Acis
 
Vulkanasche vom Ausbruch des Ätna 2002. Damals regnete es die Asche zentimeterdick auf Viagrande bei Acireale, Glasdächer der Verandas brachen unter der Last ein. Die Asche wurde dabei knapp 20 km weit ausgeworfen. Ein Lavastrom ergoss sich in nordöstlicher Richtung nach Linguaglossa. Ein Jahr danach waren an den Straßenrändern noch einige Haufen der frischen Asche zu sehen.
Link zu Stromboli online
Link zu einem NASA-Bild der Eruption (aufgenommen von der Internationalen Raumstation)
Aufnahmen: September 2003 und November 2004
Ein Neodym-Magnet in einer mitgebrachten Probe der Vulkanasche zeigt,
dass der Magnetit-Anteil im Mineralbestand relativ hoch ist.
Pyroxenkristall aus der Asche im einfach polarisiertem Licht. Schalte den gekreuzten Polfilter ein,
indem du mit der Maus über das Bild fährst.