Ockergelber Täubling

(Russula ochroleuca)

Dieser Täubling kommt sehr häufig vor. Beim Darüberstreichen brechen seine Lamellen leicht, wie es sich für einen Täubling gehört.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Der Geschmack der Lamellen ist mild, vielleicht verzögert ein leichtes Brennen. Ist essbar, soll aber nicht besonders schmecken. Je schärfer, desto ungenießbarer - man muss nicht alles essen.
Aufnahmen: 03.09.2010 Zeitlham bei Pucking