Aufnahmeorte > Kroatien > Sveti Lovreč

Sveti Lovreč

Koordinaten: 45°10'32.30"N, 13°44'44.88"E

Ansicht aus dem Osten mit einem Lavendelfeld.
Sveti Lovreč oder Castrum Sancti Laurentii, war zu Beginn des 14. Jhdts Sitz der venezianischen Militärverwaltung und entsprechend geschützt war das Städtchen ausgebaut. 9 Wehrtürme sind es einmal gewesen, die entlang der Stadtmauer aufgestellt waren. Heute ist in dieser Form nur mehr der Glockenturm erhalten geblieben. Venedig hatte immer Ärger mit den Grafen von Pazin und die "Front" durch Istrien musste immer wieder verteidigt werden. Auch vom Uskokenkrieg war die Stadt betroffen.
 
Der Glockenturm und einige in die östliche Stadtmauer integrierte Häuser
 
Stadtmauer im Süden
 
Man ist noch gar nicht durch das Große Tor gegangen, begegnet aber schon an einer Gartenmauer dem Hinweis auf die einstige venezianische Herrlichkeit.
 
Ebenfalls noch außerhalb der Stadt befindet sich die Kirche Sv. Blaz (Hl. Blasius) aus 1460. Sie soll Fresken enthalten, ist jedoch verschlossen und ein Blick durch die Fenster ist nicht möglich.
 
Durch das Große Stadttor (Vela Vrata) blickt man auf eine etwas breitere Straße oder auch Platz mit der Loggia als Abschluss.
 
Der Markuslöwe mit geschlossenem Buch über dem Haupttor stammt aus 1530. Die Wappen bezeugen die Familien Loredan, Moro und Grimani.
 
Das Haupttor von der Stadtseite.
 
Die Loggia ist der Pfarrkirche angebaut. Sie enthält ein Lapidarium mit einigen interessanten Exponaten.
 
Säule mit Markuslöwe und dem Wappen der Familie Salomon.
 
Die Säule auf dem Hauptplatz war wohl einmal ein Pranger.
 
weiter