Gesteine > Magmatite > Plutonite > Orbiculit

Home

Kugelgestein
(Orbiculit)

 

 
Orbiculit 1
Südlich von Pabneukirchen bei der Jausenstation Asanger trifft man auf dieses seltene Gestein. Die Wirtsleute haben einige Knollen ausgestellt und weisen dir freundlich den kurzen Weg hinunter zum Aufschluss des Kugelgesteins. Der Fundort ist inmitten des Weinsberger Granits gelegen.
 
Orbiculit 2
Im Zentrum der elliptischen Knolle befindet sich fast immer ein größerer Feldspatkristall. Es folgen ein bis zwei konzentrische Lagen aus Feldspat mit Biotiten. Die "Kugeln" befinden sich in einer Grundmasse feinkörniger Partien.
 
Orbiculit 3
Orbiculite sind weltweit geschützt und dürfen nicht abgebaut werden.
 
Orbiculit 4
Der Kern besteht aus 70% Mikroklin, 22% Plagioklas, 6% Quarz und eta 2% Biotit. Die Hülle hingegen weist einen Plagioklasgehalt von 78% und Biotitgehalt von 22% auf.
Quelle: Fuchs, W; Thiele O.: Erläuterungen zu Blatt 34 Perg. Geologische Karte der Republik Österreich 1 : 50.000. Geologische Bundesanstalt, Wien 1987.
 
Orbiculit 5
Obwohl der Aufschluss von den Grundbesitzern frei gehalten wird, beginnt er schön langsam anzuwittern (kann ja bei Bedarf wieder freigelegt werden).
 
Orbiculit 6
04.09.2010 beim Asanger in Pabneukirchen
 
Die Infotafel vor Ort