Aufnahmeorte > Kroatien > Marčana

Marčana

Koordinaten: 44°57'21.59"N, 13°57'19.58"E

Jahrelang sind wir am Weg von Prodol nach Pula an Marčana vorbeigefahren. Außer einem Dorfleben hat Marčana auch nichts zu bieten. Jetzt gerade werden die Gräber für Allerheiligen teils mit echten Blumen, teils mit Blumen aus Kunststoff geschmückt. Einige Leute kehren die Straßen vor ihren Häusern, denn am Vortag gabe es ein schweres Unwetter mit viel Wind und Regengüssen.
 
 
 
 
 
Das Gemeindeamt, quasi im Zentrum. Hier gibt es einige G´schäftln und einen diesem Umstand geschuldeten Verkehr. Mit dem Rad fährt hier niemand und zu Fuß geht man maximal 100 m. Das ist mein Eindruck, ich kann mich aber auch täuschen.
 
 
 
 
 
 
 
 
Vormittags um halb Zehn sitzen schon einige Männer in der Bar, ihr Gebrabbel ist bis auf die Straße zu hören. In Unkenntnis der Landessprache braucht man hier gar nicht den Versuch starten, in die lokale Welt einzudringen. Reines Kroatisch wird hier in Marčana ohnehin nicht gesprochen, sondern ein besonderer Dialekt mit Brocken aus dem Italienischen und Kroatischen. Ähnlich ist das ja auch im wenige Kilometer entfernten Vodnjan, aber ein wenig anders. Eine junge Kroatin erklärte mir, sie verstehe diesen Dialekt nicht.
 
 
Blick nach Mutvoran.
Aufnahmen: 30.10.2018