Baredine

Koordinaten: 45°16'13.10"N, 13°39'43.04"E

 
Die Schachthöhle befindet sich etwa 1 km nördlich des Dorfes Nova Vas. An heißen Sommertagen bringt der Besuch der Höhle Erholung von derHitze, misst man doch konstante 14°C im gesamten Höhlensystem. Die Tropfsteinhöhle befindet sich zur Gänze in den jüngeren kretazischen Schichten und ist 132 m tief. 60 m davon sind für Besucher erschlossen. Der Besuch der Höhle dauert 40 Minuten.
 
An der Oberfläche erkennt man nur ein unscheinbares Loch. Manche der unzähligen Dolinen auf Istrien weisen derartige Löcher oder Schluchten auf. Es ist anzunehmen, dass es hier auf Istrien noch viele unerschlossene Tropfsteinhöhlen gibt. Über 270 Stufen hat man am Weg nach unten bzw. nach oben zu überwinden.
 
Zur Entstehung der Tropfsteine:
Regenwasser und Sickerwasser lösen durch ihren Gehalt an Kohlensäure den Kalk. Es bildet sich das lösliche Kaciumhydrogenkarbonat:
CaCO3 + H2O ---> Ca(HCO3)2. Wo das Wasser in den Hohlraum wieder austritt, setzt sich der Kalk durch langsame Verdunstung wieder ab. An der Decke entsteht so der Stalaktit. Gleiches passiert am Boden, wenn der Wassertropfen auftrifft. Hier entsteht der klobigere Stalagmit. Im Laufe der Zeit können Stalaktiten und Stalagmiten zusammenwachsen, so dass Säulen entstehen. Flächenhafte Kalkausscheidungen bilden Sinterkrusten. Das gelb-rote Farbenspiel entsteht durch mitgeführtes Eisen oder Mangan.
Bilder dazu gibt es hier.
Besuch: 12.08.2015

 

zurück