Roccapina und Plage d´Erbaju

Koordinaten: 41°29'59.89"N, 8°55'54.75"E

Der übliche Sandstrand, nur über einen sehr holperigen Weg mit dem Auto erreichbar. Hier gedeiht die Strand-Wolfsmilch. Der Weg führt hinauf zum Löwenfelsen von Roccapina. Der Felsen erinnert aus der Weite gesehen tatsächlich an einen liegenden Löwen.
Im Bild der Löwenfelsen von hinten. Von hier aus führt der Weg hinunter zum Strand von Erbaju.
Das Land hinter dem Strand ist privat und daher mit dem Auto nicht erreichbar. Vom Felsen bis zum Ende des Sandstrandes im Westen sind es gut 2 km. Mit Gepäck am Rücken ist das ein anstrengender Marsch, da der Sand bei jedem Schritt nachgibt und wegrutscht. Das Foto zeigt einen Blick zurück zum Löwenfelsen. Entlang der Dünen findet man die Strand-Filzblume und das Kali-Salzkraut.
Im westlichen Teil der Bucht versiegt ein Bach in den Dünen bevor er das Meer erreicht. Seggen, Tamarisken und den Ysopblättrigen Weiderich findet man hier.